............
Wahrsagen mittels I.Ging....
........... Ernsthafte Zukunftsprognosen sind wirklich machbar - das 'i.GiNG' ist DIE Methode dazu - kein esoterisches Blah-blah, keine Wunder, sondern ernsthafte Beratung in wichtigen Fragen

Kooperationspartner gesucht (bei Interese klicken Sie bitte hier)

 

KURSE ZUR EINFÜHRUNG IN DEN GEBRAUCH DES I GING ÜBER DAS INTERNET
Seit vielen Jahren veranstalte ich immer wieder erfolgreich Kurse zur Einführung in den Gebrauch des I Ging. Auf Anregung von Interessierten aus anderen Städten und dem Ausland habe ich sogar Fernkurse gemacht. Angesichts dessen, daß diese auch erfolgreich verlaufen sind, habe ich die Unterlagen überarbeitet, so daß ich sie als pdf-Dateien (AcrobatReader) versenden/zum Download bereitstellen kann. Darüber hinaus habe ich ein Forum eingerichtet, in welchem jede/r TeilnehmerIn einen eigenen, passwortgeschützen Bereich bekommt. Über dieses wird die Kommunikation abgewickelt (besser als per Mail).
Ich werde nun einmal einen Test mit höchstens drei Teilnehmern machen. Bei Interesse mailen Sie mir bitte.

Wahrsagen ist ein Ausdruck der mir im Zusammenhang mit dem i Ging gar nicht gefällt. Das liegt daran, daß es viel Unfug in dem Bereich gibt. Andererseits ist es aber richtig, man kann mit dem I.Ging Dinge vorhersagen, man kann aber noch viel mehr, viel Wichtigeres ...
Das I.GING ist jenes unvergleichliche, universelle, auf den beiden Grundkräften Yin und Yang basierende System, das in China seit Jahrtausenden benützt wird, um damit Fragen zu beantworten.
Drei Beispiele für Fragen aus dem Bereich zwischenmenschlicher Beziehungen:
Wie wird sich meine Partnerschaft im kommenden Jahr entwickeln ? 
Was kann ich tun um im kommenden Jahr eine neue Beziehung/Partnerschaft einzugehen ? 
Wie steht mein Chef (meine Arbeitskollegin, mein Partner) zu mir? 
 ... weitere Beispiele für mögliche Fragen finden Sie weiter unten ...

KEINE COMPUTER-ANTWORT, KEIN I.GING ONLINE - JEDE ANTWORT WIRD GANZ INDIVIDUELL VON MIR AUSGEARBEITET.!
Zur Möglichkeit der persönlichen Beratung siehe unten.


Und ich kann mich nach mehr als 30 Jahren intensiver Beschäftigung mit dem I.Ging auf (bei aller Bescheidenheit) doch sehr große Erfahrung und viele sehr große Erfolge berufen.

Weitere Beispiele für mögliche Fragen, die sich mittels I.Ging beantworten lassen:
Das sind nur einige wenige Beispiele aus einer schier endlosen Fülle möglicher Fragen
 
 

Was kann ich tun um meine Ehe/ Partnerschaft zu retten ? 
Was kann ich tun um im kommenden Jahr eine neue Beziehung/Partnerschaft einzugehen ? (diese Frage hat auch den Hintergrund, ob es zu einer neuen Beziehung/Partnerschaft kommt) 
Wie würde ich mit ... in einer Beziehung/ Partnerschaft harmonieren ? 
Wie geht es ... jetzt ? 
Warum hat Y mich verlassen ? 
Wie könnte ich unsere Beziehung wieder aufwerten ? 
Wie wird sich mein Berufsleben in den kommenden 12 Monaten entwickeln ? 
Was kann ich tun um beruflich erfolgreicher zu sein ? 
Wie sehen meine Aufstiegschancen dort in den kommenden 6 Monaten aus ? 
Ist ... geeignet für/als ? 
Wie würde sich...dort bewähren ? 
Wie würde sich das Produkt X im kommenden Jahr verkaufen ? 
Werde ich 1999 einen Gewinn machen ? (Häufig gestellt, äußerst selten positiv beantwortet ...) 
Wie soll ich mich in dieser Situation verhalten ? 
Wie kann ich mein Ziel erreichen ? 
Was sollte ich aus dem Konflikt/aus der Situation lernen ? 


Das I Ging eignet sich nicht nur für Prognosen, es ist ein geradezu wunderbarer Ratgeber in allen möglichen Situationen und für alle möglichen Fragen - unmöglich hier einen auch nur einigermaßen repräsentativen Querschnitt zu bringen. Es ist echte Lebens- und/ oder  Entscheidungshilfe auch für jene, die daran gewöhnt sind, schnell und richtig zu entscheiden.
 
 


Die Möglichkeiten, Fragen zu stellen, sind nahezu unbegrenzt. Das I Ging ist wirklich universell einzusetzen - und es ist überall hilfreich. In allen Lebensbereichen - im Privatleben ebenso wie im Beruf. Sogar zur Planung von Strategien leistet es hervorragende Dienste. Ein (leider blutiges) Beispiel dafür ist der Angriff der Japaner auf Pearl Harbor. Er wurde mittels I Ging geplant. Offenbar haben die Herrschaften es damals versäumt, etwas weiter zu fragen - nämlich, wohin ihre Handlungsweise im Endeffekt führt. 
Die meisten Fragen, die an mich herangetragen werden, sind privater Natur. Etwa 45% sind nach Beziehung/ Partnerschaft gerichtet. 
Allerdings gibt es auch Firmen, die sich mittels I Ging beraten lassen. In Personalentscheidungen etwa leistet es hervorragende Dienste; auch bei der Neueinführung von Produkten oder bei einer Firmenübernahme konnte ich den betreffenden Entscheidungsträgern schon erfolgreich behilflich sein mit durch das I Ging erlangten Entscheidungshilfen. 
Sogar die Kursschwankungen des US-Dollar zur D-Mark habe ich erfolgreich prognostiziert - und das für zwei Bewegungen am Tag. Nachzulesen im Wirtschaftsmagazin Gewinn vom Februar 1994 (Top Gewinn, Seite 22).
Das I Ging beschränkt sich nicht auf bloße Prognosen, es bietet eine große Bandbreite an Möglichkeiten, die weit über bloße Vorhersagen hinausgehen. Fast immer beinhalten die Antworten zusätzliche Tips und Ratschläge zu optimalem Verhalten - auch wenn nicht direkt danach gefragt wurde. Für viele Menschen in wirklich aussichtslos scheinenden Situationen habe ich schon Auswege mittels I Ging gefunden.


Die Frageformulierung

Ein wesentlicher, oft unterschätzter erster Schritt zur richtigen Antwort. Grundsätzlich lassen sich alle Fragen beantworten. In der Praxis wird man aber etwas fragen, was einem im Moment wirklich am Herzen liegt. Folgende Punkte zur Frageformulierung sind zu beachten: I Ging bedeutet, etwas frei übersetzt "Buch der Wandlungen"; Das heißt, es zeigt in seinen Antworten vorzugsweise Bewegungen an. Man erlangt darum auch die besten Ergebnisse, wenn man nach einer Bewegung fragt.
    Fragen nach ja oder nein sind grundsätzlich möglich (manchmal geht es gar nicht anders), man sollte sie aber meiden, wenn es geht. So kann man sich oftmals behelfen, indem man fragt: "Was kann ich tun um ... zu erreichen?" anstatt "Werde ich ... erreichen.?" Die Formulierung sollte möglichst kurz und präzise sein. 
    Zu vermeiden sind auf jeden Fall "Doppelfragen", also Fragen, die aus zwei Teilen bestehen. Was würde mehr bringen - A oder B ?" - ein Beispiel für eine Frage, wie man sie nicht stellen soll. Ich kann da nämlich selten klar zuordnen, welcher Teil der Antwort zu welchem Teil der Frage gehört. In solchen  Fällen ist es besser, zwei Fragen zu stellen. 
    Unbedingt empfehlenswert ist es auch, die Fragen zeitlich einzugrenzen. Beispiel: "Wie wird sich meine Partnerschaft innerhalb der kommenden 12 Monate entwickeln ?" Die Zeiträume sind frei wählbar. 
    Zu beachten ist, daß man sich während des Vorganges der Fragestellung (siehe rechts) auf die Frage  konzentrieren muß. Da ist es oft hilfreich, ein markantes Datum (einen Geburtstag etwa, einen Zeitpunkt also, zu welchem man eine Beziehung hat) als zeitliche Abgrenzung zu wählen. Man konzentriert sich besser und leichter darauf. Ein Beispiel: "Wie wird sich mein Berufsleben bis zu meinem Geburtstag 1999 entwickeln.?" 
    Nicht möglich ist es, Zahlen, Daten oder Namen als Antwort zu nennen. Natürlich helfe ich Ihnen bei Bedarf gerne bei der richtigen Formulierung Ihrer Frage/n. Rufen Sie an, faxen Sie, mailen Sie. Bitte nennen Sie dann aber nur die Frage/n, so wie Sie sie stellen würden - ohne Erklärungen dazu.
    Erklärungen, Schilderungen und Erzählungen nehmen mir die Möglichkeit zu überzeugen (ein für mich wesentlicher Faktor) und Ihnen nehmen sie die Möglichkeit, sich ein Bild zu machen, was die Antwort/en tatsächlich wert sind.


Der Vorgang der Fragestellung

1) Schreiben Sie bitte Ihre Frage auf. 

2) Sie nehmen drei gleichartige Münzen (50-Groschen/Pfennig/Rappen oder 1-Schilling/DM/sfr Stücke o.ä.) zur Hand. 

3) Die konzentrieren sich auf Ihre Frage - DAS IST SEHR WICHTIG - denken Sie an Ihre Frage, versuchen Sie, an nichts sonst zu denken. Dann schütteln Sie die Münzen in den Händen und lassen sie auf einen Tisch fallen 

4) Sie notieren, welche Seiten der Münzen sichtbar sind - also z.B. Kopf-Kopf-Zahl - als K(opf), K(opf), Z(ahl) - KKZ Den Vorgang wiederholen Sie insgesamt sechsmal, so daß am Ende sechs Buchstabenkombinationen bei Ihrer Frage stehen; z.B.: KKZ, KKZ, ZZZ, KKK, KZZ, KKK. 

WICHTIG >>>Sehr wichtig ist, Daß Sie sich während des ganzen Vorganges auf Ihre Frage konzentrieren, Daß Sie nicht an irgend etwas anderes denken. Bitte beherzigen Sie das, es ist wirklich sehr, sehr wichtig !!!! 

WICHTIG >>>Ich bekomme von Ihnen die Frage/n und jeweils die Buchstabenkombination/en dazu - nicht mehr - also bitte keine Beschreibung der Situation oder des Umfeldes. Sie können durchaus auch die Frage vor sich hersagen, wenn Sie die Münzen werfen - das hilft oftmals bei der Konzentration. 
 
 









Der Vorgang mit den Münzen sieht zugegebenermaßen seltsam aus. Das war auch der Punkt, der mich über das I Ging lachen ließ, als ich es kennenlernte. Die Münzen sind ein einfacher Zufallsgenerator. In neuerer Zeit ist man wieder auf dem Wege, den Zufall doch etwas anders, etwas differenzierter zu sehen. Zufall sagen wir doch dann, wenn uns der Blick auf die größeren Zusammenhänge fehlt. In Wirklichkeit folgt doch alles Gesetzmäßigkeiten, die auch im "zufälligen" Fallen von Münzen wirksam sind. C. G. Jung hat sich schon darum gekümmert und (nicht zuletzt auf seinen Erfahrungen mit dem I Ging basierend) seine Theorie der Synchronizität aufgestellt. Er sagte aber auch, man schlafe besser, wenn man nicht versucht, die Arbeitsweise des I Ging zu ergründen ... Ich überlasse diese Feld, jenen, die sich um die Theorie kümmern wollen; ich bin der Praktiker und als solcher sehr erfolgreich. 


Download der Information
zur Fragestellung
........ Diese Seite zum Ausdrucken
- ohne Grafik
 
So bekommen Sie die Antwort am schnellsten: 
Aus dem Ausland sicherlich mittels Euroscheck (als Verrechnungsscheck) im Brief Aus Österreich: Einzahlung auf das rechts angeführte Konto und dann faxen Sie den Zahlungsbeleg und die Frage/n (faxen kann man bei jedem Postamt) an die rechts unten stehende Fax-Nummer. Die Fragen können Sie auch telefonisch durchgeben, denn schließlich muß sie nicht jeder sehen ... Natürlich können Sie den  Einzahlungs/Überweisungsbeleg auch scannen und per e-mail senden. Dann kann ich Ihnen die Antwort oft noch am selben Tag, sicher aber am folgenden Arbeitstag schicken, faxen, mailen - wie immer Sie wünschen.

Was kostet der Spaß ? 
Pro Frage EUR 15,--/sfr 27,-- zahlbar in bar im eingeschriebenen Brief oder mit Postanweisung an die oben genannte Adresse oder per Überweisung auf das Konto 1029.389 bei der Österreichischen Postsparkasse (PSK); Bankleitzahl 60000. Bitte immer als Zahlungszweck auch "VIGE" angeben !
Ich bitte um Verständnis dafür, daß ich nach vielen schlechten Erfahrungen die Fragen nur mehr gegen Vorausbezahlung beantworte. Die Antworten sende ich Ihnen je nach Wunsch per e-mail, Fax oder Brief in der Regel am Tag nach dem Einlangen der Zahlung zu.

KEINE COMPUTER-ANTWORT - JEDE ANTWORT WIRD GANZ INDIVIDUELL VON MIR FÜR SIE AUSGEARBEITET !



Natürlich können Sie auch zu einer PERSÖNLICHEN BERATUNG kommen. Dazu rufen Sie bitte zur Vereinbarung
 eines Termines an.
Die Telefonnummer lautet: 

0664 3461784

So bekommen Sie Ihre Antworten:
Ihre Frage/n und das jeweilige Ergebnis der Fragestellung 
- mailen Sie an galart_at@yahoo.com
- oder Sie schicken sie mittels Brief an die Adresse:
VIGE, p.A. Peter Meier, Margaretengürtel 110/6/29, A-1050 Wien 
Tel: 0664 3461784



.Für jene, die nach Projekt T suchen - das ist vorläufig beendet, die erforderliche Anzahl Fragen wurde gestellt, wir warten nun auf die Rückmeldungen, um diese ausarbeiten zu können.



upd 08.05.2007